DANNEMANN - Tobacco Culture - Tobacco FAQ

Tobacco FAQ

Hier sind die Antworten

  • Wann muß eine Cigarre angeschnitten werden?
    • Sie müssen eine Cigarre anschneiden, wenn das Kopf bzw. Mundende geschlossen ist. Dies ist typisch für Longfiller-Cigarren.
  • Wie werden Cigarren angeschnitten?
    • Cigarren werden mit einem Cigarren-Abschneider, einer Cigarrenschere oder einem Cigarrenbohrer sorgfältig gekerbt, abgeschnitten oder gelocht. Dabei ist darauf zu achten, dass das Deckblatt nicht eingerissen wird. Wichtig ist, dass die Öffnung groß genug ist, um einen guten Zug zu ermöglichen. Das heißt, sie muss etwas kleiner als der Durchmesser des Cigarrenkörpers sein, und sie muss saubere Kanten haben.
  • Wie zündet man eine Cigarre richtig an?
    • Sie sollten die Flamme des Feuerzeugs oder eines ca. 8 cm langen Streichholzes nicht direkt an die Brandfläche halten. Man dreht die Cigarre sorgfältig zwischen den Fingern, damit ihre ganze Brandfläche gleichmäßig der Flamme ausgesetzt ist. Nachdem man diese Behandlung etwa 15 Sekunden lang durchgeführt hat, nimmt man die Cigarre in den Mund. Es sollte darauf geachtet werden, dass das Ansaugen der Flamme aus geringer Entfernung geschieht. Diese Methode verhindert, dass der Rauch der Flamme eindringt und den Geschmack beeinträchtigt.
  • Womit werden Cigarren angezündet?
    • Grundsätzlich ist jede Art von Feuer zum Anzünden von Cigarren und Cigarillos geeignet. Am besten eignen sich Gasfeuerzeuge oder Streichhölzer. Wichtig ist, dass nichts verwendet wird, was einen Geruch ausströmt, wie z.B. Benzinfeuerzeuge oder Duftholzstäbchen. Streichhölzer sollten beim Anzünden von Cigarren mindestens 7 – 8 cm lang sein, um einen gleichmässigen Brand zu erzeugen.
  • Welche Funktion hat die Asche?
    • Die Asche hat bei Cigarren und Cigarillos die wichtige Funktion, die Glut zu schützen und dadurch das Glimmen zu fördern. Etwas Asche sollte also immer vorhanden sein. Das hat zudem den Vorteil, dass die Cigarre kühler geraucht wird und sich so das Aroma optimal entfalten kann. Wenn die Asche länger als daumenbreit ist, wird sie nicht abgeklopft, sondern leicht abgestreift.
  • Was macht man mit der Bauchbinde?
    • Es sollte grundsätzlich jedem selbst überlassen sein, ob er die Bauchbinde entfernt oder nicht. Beim Abnehmen der Bauchbinde ist nur darauf zu achten, dass das Deckblatt nicht beschädigt wird.
  • In welchen Abständen ziehe ich an der Cigarre?
    • Genau lässt sich das nicht sagen. Es sollte nur darauf geachtet werden, nicht zu hastig zu rauchen, weil die Cigarre dadurch zu heiß wird und dies den Geschmack beeinträchtigt. Für das kühle Rauchen und damit erhöhten Genuss ist es wichtig, die Glut und das Glimmen durch die Erhaltung der Asche zu schützen.
  • Wie werden Cigarren ausgemacht?
    • Eine Cigarre wird nicht im Aschenbecher ausgedrückt, sondern einfach hineingelegt, wo sie einfach ausglimmen kann. Der richtige Zeitpunkt dafür ist im Allgemeinen erreicht, wenn noch ein Drittel bis ein Viertel der Cigarre vorhanden ist.
  • Dürfen Cigarren wieder angezündet werden?
    • Selbstverständlich können Cigarren beliebig oft wieder angezündet werden. Es genügt, die Asche zu entfernen und die Cigarre wie beim Anzünden an einer Flamme zu drehen, die Flamme leicht anzusaugen und die Cigarre entzündet sich erneut.
  • Ist eine Cigarre stärker, je dicker und größer sie ist?
    • Die Ansicht, je dicker eine Cigarre sei, desto stärker sei sie auch, ist ein weitverbreiteter Irrtum. In Wirklichkeit ist eine Cigarre umso milder, je größer ihr Querschnitt ist, weil der Tabak eine Filterfunktion besitzt, so dass der Rauch den Gaumen kühler erreicht.
  • Was ist ein Tubos?
    • Als Tubos bezeichnet man eine Metallhülse, in der die Cigarre einzeln und frisch aufbewahrt wird.
  • Was ist ein Short- bzw. Longfiller?
    • In der Herstellung der Cigarreneinlage wird zwischen Short- und Longfiller unterschieden.

      Für Shortfiller wird der Einlagetabak im Fertigungsprozess klein gerissen. Bei einer maschinellen Fertigung können ca. 15 verschiedene Tabake in einer Cigarre kombiniert werden.

      Für Longfiller werden drei bis vier lange Tabakstreifen als Einlagetabak in reiner Handarbeit verarbeitet.

  • Wie werden Cigarren aufbewahrt?
    • Grundsätzlich sollten Cigarren kühl und nicht zu trocken gelagert werden. Longfiller benötigen ca. 70 bis 75% relative Luftfeuchtigkeit und eine Temperatur von 18 bis 20 Grad Celsius. Bei Sumatra-Cigarren sollte die untere Grenze, bei Brasil-Cigarren die obere Grenze erreicht werden. Um diese Anforderungen zu erfüllen bewahrt man Longfiller-Cigarren in einem Humidor auf, der durch entsprechende Befeuchtung für eine gleichmäßige Luftfeuchtigkeit und Temperatur sorgt.
  • Werden Cigarren und Cigarillos inhaliert?
    • Nein! Höchsten Tabakgeschmack und Genuss bieten Cigarren und Cigarillos, ohne zu inhalieren. Nur mit dem Gaumen kann man den Geschmack genießen, und gerade Cigarren und Cigarillos haben durch ihre vielfältigen Tabakmischungen ein Optimum an Geschmacksfülle und Nuancierung.
  • Sind dunkle Cigarren stärker als helle?
    • Nein! Die Farbe des Deckblattes (Brasil Tabak = dunkel, Sumatra und Havana Tabake = hell) ist nicht gleichzusetzen mit einer starken bzw. leichten Geschmacksrichtung (vergleichbar mit Rot- oder Weißwein).
  • Was sind die Bestandteile einer Cigarre?
    • Eine Cigarre besteht aus den Komponenten Einlage, Umblatt und Deckblatt.

      Einlage: Die Einlage ist das Innere der Cigarre und entscheidend für den Geschmack. Sie kann aus bis zu 15 verschiedenen Tabaksorten bestehen.

      Umblatt: Die Einlage wird mit dem Umblatt umhüllt.

      Deckblatt: Das äußere, sichtbare Tabakblatt ist das Deckblatt. Es wird sorgfältig ausgesucht, da es jeder Cigarre ihr individuelles Gesicht gibt.

  • Welche unterschiedlichen Cigarrenformate gibt es?
    • Die gängigsten Formate sind: Cigarillo, Senorita, Panatela, Robusto, Corona und Churchill.